Schlagwort: Maker Faire Hannover

Disco

„Make your Disco“ – Die Wette zur Maker Faire Hannover

Das Maker Faire-Team wettet, dass der Lichtkünstler Franz Betz in fünf Stunden eine glitzernde Discokugel aus 1500 CDs mit einem Umfang von rund zwei Metern bauen kann. Klappt das?

Schillernde Schwarmkunst während der digitalen Maker Faire: Im Zeitraum von 11:00 bis 16:00 Uhr will der bekannte Lichtkünstler Franz Betz vom Trafolab eine Discokugel mit rund zwei Metern Durchmesser bauen. Die Kugel besteht aus einem Gestell, an dem CDs mit Hilfe von Kugelschreibern, Bleistiften und Kabelbindern befestigt werden. Wie das genau funktioniert und wie das Kunstobjekt aussehen soll, bleibt noch ein Geheimnis.

Nach dem Motto „Werde auch Du zum Maker und bau mit an der Discokugel“ kann sich schon jetzt jede:r an dem Kunstprojekt beteiligen. Schickt dazu ausgediente CDs sowie alte Kugelschreiber und Stifte an das Maker Faire-Team und verewigt euch so auf der Discokugel. Das Ergebnis wird am Ende der Entertainmentshow der Maker Faire Hannover – Digital Edition feierlich präsentiert.

Schaffen der Künstler und seine Helfer es nicht, die „Schwarmkunst“ innerhalb des festgelegten Zeitraums fertigzustellen, muss das Maker Faire-Team ran und seine Wettschuld begleichen. Vorschläge, wie „diese Strafe“ aussehen soll, werden im Rahmen der Entertainmentshow gesammelt. Am Ende stimmen alle Teilnehmenden via Mentimeter ab, welche „Strafe“ angemessen ist.

Übrigens: Die funkelnde Discokugel wird in jedem Fall fertig gebaut und kommt auf künftigen Maker Faires zum Einsatz, beispielsweise in der Dark Gallery.

Bitte schickt eure CDs und Stifte an:

Maker Media GmbH
z.H. Anna Ludwig
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover

Mach mit bei der Girly Robot Challenge!

Du bist ein Mädchen in der 5.-8. Klasse oder mindestens 10 Jahre alt und würdest dich gerne mal im Programmieren probieren? Du kannst dir vorstellen, dass auch Technik dein Ding wäre, aber weißt nie so richtig wie du das Thema anpacken sollst? Dann ist die Girly Robot Challenge genau das Richtige für dich! Spaß garantiert!

Lerne, einen Roboter zu programmieren, ihn Farben und Hindernisse erkennen zu lassen sowie einer Linie zu folgen.

Das Tollste: Dafür brauchst du keine Vorkenntnisse oder besondere Fähigkeiten, sondern einfach nur einen Notebook oder PC mit Kamera und Mikrofon, eine stabile Internetverbindung. Teilnehmen kannst du von zu Hause aus oder in der Schule.

Die Girly Robot Challenge findet als Kooperationsprojekt der Maker Faire und des i-bot-Teams im Rahmen der Maker Faire Hannover – The Digital Edition am Freitag, den 18.06.2021 von 10-13 Uhr statt. Falls für die Teilnahme in diesem Zeitraum eine Freistellung für die Schule benötigt wird, kann diese natürlich bereitgestellt werden.

Das Programmieren erfolgt mit den i-bots. Das sind kleine, virtuelle Roboter, die ihr auf der Plattform gather.town gemeinsam programmieren werdet. Nachdem ihr den Robotern mit Hilfe der grafischen Programmiersprache des OPEN ROBERTA LAB das Farben erkennen, Linie folgen und Hindernissen ausweichen beigebracht habt, müssen sie spannende Aufgaben erledigen. Zum Schluss werden die  Aufgaben dann ausgewertet. Außerdem findet am Ende um 14:30 Uhr eine digitale Siegerehrung statt, die live in der Entertainmentshow der Maker Faire übertragen wird.

Online-Plattform: gather.town

Wenn du Interesse hast kannst du dich hier anmelden. Nach deiner Anmeldung bekommst du alle benötigten Informationen und Links sowie das Schreiben für die Freistellung von der Schule. Da die Challenge zwischen Teams ausgetragen wird, die immer aus zwei Teampartnerinnen bestehen, kannst du dich auch gleich mit einer Freundin zusammen anmelden.

Wichtig!: Ein Tablet reicht leider nicht, um an der Challenge teilnehmen zu können.

Virtueller Ausstellerbereich – das erwartet dich als Maker!

Seid ihr auch betrübt weil nun schon zum zweiten Mal keine Maker Faire stattfinden kann? Dann habt ihr falsch gedacht! Wir treffen uns dieses Jahr digital! Am 18.6. geht es los, markiert euch den Termin im Kalender.

Werdet Aussteller und holt euch tolles Entertainment und großartiges Wissen direkt in die Werkstatt. Wer sich jetzt fragt „Eine digitale Maker Faire, wie soll das denn gehen?“ sollte ganz genau die Ohren spitzen, denn das Team der Maker Faire hat sich etwas Tolles für euch überlegt:

Das digitale Format wird über das Veranstaltungstool vystem laufen und ganz einfach zu bedienen sein. Ohne vorherige Einführung gelingt es jedem sich hier zurecht zu finden, also keine Scheu beim Durchklicken! Die vier Bereiche, in die die Messe aufgeteilt ist, sind eine Entertainmentshow, ein Wissenshub, die Vorträge, die Thementische und natürlich der Aussteller-Bereich.

Ein netter Nebeneffekt der Digital Edition ist übrigens, dass sich die Aussteller während des Betreuens ihres Standes ebenfalls auf der Messe umsehen können, was „in real life“ erfahrungsgemäß zu kurz kommt 😉 Aber wie funktioniert das überhaupt mit dem virtuellen Aussteller-Bereich?

Jeder Maker, der Lust hat an der Maker Faire Hannover 2021 teilzunehmen, kann uns eine kurze Bewerbung über dieses Formular zusenden. Da die Plätze auf der Messe begrenzt sind, wird das Maker Faire-Team entscheiden, welche Aussteller einen virtuellen Stand bekommen. Dieser Stand kann von den Ausstellern selbst innerhalb von weniger als 30 Minuten mit einem Video, Fotos, Beschreibungen des Projektes, Verlinkungen zur eigenen Webseite und weiterem Infomaterial gestaltet werden. Für vertiefende Gespräche und das Vernetzen untereinander können dann die Teilnehmer der Veranstaltung die Maker in 1:1 Videocalls über den Ausstellerstand kontaktieren und sich mit ihnen austauschen.

Mit einem anschließenden Get together wird die Veranstaltung zusammen mit allen Ausstellern nochmal abgerundet (Überraschungspaket inklusive ) und ein echtes Maker Faire-Feeling erzeugt!

Euer Stand kann dann in etwa so aussehen:

Natürlich kannst du auch parallel den Wissenshub und die Entertainmentshow genießen. Über den Ausstellerstand hinaus, kannst du als Maker an Thementischen teilnehmen, in denen du deine Expertise teilen kannst und dich mit anderen über spezifische Themen austauschen kannst.

Es heißt also vernetzen, inspirieren und endlich wieder Maker sehen! Tolle Ideen und Inspiration für das Tüfteln zu Hause sind genauso am Start wie großes Entertainment, der für Urlaub vom einseitigen Alltagstrott sorgen.

Wenn du Lust bekommen hast dein Projekt zu zeigen oder dich weiter zu informieren, besuche uns doch auf der Seite der Maker Faire Hannover. Bei weiteren Fragen schreib uns auch gerne eine E-Mail (info@maker-faire.de) oder ruf uns an: Aber sei schnell – der Call for Makers läuft nur noch bis zum 30. April!

Botschafter Hauke Jagau lädt zur Maker Faire Hannover – Digital Edition 2021 ein

Hauke Jagau, Botschafter der Maker Faire Hannover – Digital Edition 2021, lädt herzlich zur Teilnahme an dem Digitalformat am 18. Juni 2021 ein.

Der Regionspräsident der Region Hannover ist bereits zum 4. Mal (seit 2017) Botschafter der Maker Faire Hannover und ist selbst begeisterter Maker und Bastler.

Ein vielseitiges Programm wird angeboten und lädt zum Mitmachen ein:

  • In virtuellen Ausstellungsbereichen stellen sich Maker und Unternehmen vor und beantworten Teilnehmern in LiveChats Fragen zu ihren Projekten und Produkten.
  • In einem Wissenshub diskutieren Experten, warum DIY so beliebt ist, welche Trends sich abzeichnen und wie Innovationen und nachhaltiges Engagement in der Maker-Bewegung möglich sind. Auch das Ideenmanagement im HR-Bereich steht auf der Agenda.
  • In einer Entertainmentshow begeistern Maker live mit spektakulären Experimenten, Wissenskunststücken und kreativen Ideen.
  • An Roundtables kann sich zu unterschiedlichsten Themenbereichen miteinander ausgetauscht werden

Die Teilnahme ist kostenfrei – jeder ist willkommen, in die Maker-Welt einzutauchen. Interessierte Maker können sich noch bis zum 30. April für den virtuellen Ausstellungsbereich bewerben oder Ideen für die Entertainmentshow einreichen.

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

Die Region Hannover ist offizieller Partner der Maker Faire Hannover – Digital Edition 2021.

Maker Media wünscht frohe Ostern!

Die Maker Media GmbH wünscht allen ein schönes Osterfest. Die Zeiten sind gerade besonders und nichts ist so wie sonst – auch große Familienfeiern fallen derzeit aufgrund der Coronakrise leider aus.

Doch lasst euch davon nicht unterkriegen und macht euch dennoch eine schöne Zeit – so gut es eben geht.

  • Lernt etwas neues – oder legt euch einfach mal ins Gras und genießt die Natur
  • Baut etwas kreatives – oder entspannt einfach mal mit einem Buch in der Hand
  • Bewegt euch und macht Sport – oder bleibt einfach mal den ganzen Tag im Schlafanzug

Alles kann – nichts muss! Das wichtige ist, dass es euch gut geht.

Und für die, deren Tatendrang nie groß genug sein kann: meldet euch bis zum 5. Juli als Maker für die Maker Faire Hannover an. Am 12. und 13. September geben wir euch die Möglichkeit, eure Projekte die ihr gerade baut anderen kostenfrei zu präsentieren – also nicht lange zögern sondern schnell anmelden. Zum Call for Makers

Um die Vorfreude zu erhöhen könnt ihr euch außerdem Tickets für die Maker Faire Hannover zu 30% Rabatt sichern. Die Tickets erhaltet ihr per Mail und könnt sie so auch schnell und einfach als kleinen Ostergruß an eure Liebsten versenden.

Übrigens: Das tolle Makey-Ei auf unserem Osterbild kommt von Sylke Wilde, unserer Pressereferentin