Schlagwort: Innovation

Neuer Maker-Treffpunkt: Erste Maker Faire Baden-Württemberg

Von Berlin in den Süden …  Wir verlassen die Hauptstadt und verlegen unsere zweite große Maker Faire nach Süddeutschland. Die Maker Faire Baden-Württemberg ist damit neben der Maker Faire Hannover die zweite große Leitveranstaltung in Deutschland für die Maker-Community.

Am 25. und 26. Juni 2022 trifft sich die Maker-Szene erstmals im Reutlinger Innovationszentrum INNOPORT. Technikfans, Erfinder und angehende Gründer, Elektronik-Künstler, IoT-Experten, Ingenieure und Programmierer, Maker, die mit 3D-Drucker, Lasercutter und Fräsen umgehen oder mit KI experimentieren, kurzum Macher mit faszinierenden Ideen, werden in Reutlingen gemeinsam mit Technologie-Unternehmen ihre zukunftsweisenden Projekte vorstellen. Damit fällt der Startschuss für die Maker Faire Baden-Württemberg.

Veranstalter ist das Make-Magazin, das seit einigen Jahren bundesweit sehr erfolgreich Maker Faires in Hannover und Berlin durchführt. Kooperationspartner ist das Innovationszentrum INNOPORT, Inkubator des 12 Hektar großen Industrieparks “RTunlimited“ für Industriebetriebe und Startups aus den Bereichen digitale Transformation, Industrie 4.0, smarte Produktion sowie KI-Anwendungen.

Die neue Maker Faire soll als zweite große Leitveranstaltung in Deutschland für die Maker-Community aufgebaut werden. Die Maker Faire Hannover in Norddeutschland – in Präsenz mit rund 250 Ausstellern und 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern – und die Maker Faire Baden-Württemberg im Süden werden die zentralen Treffpunkte für Maker, Erfinder und Gründer sein.

Wir rechnen für die Premiere in Reutlingen mit vielen inspirierenden Projekten von rund 100 Ausstellern und setzen danach ganz klar auf Wachstum. Darüber hinaus wird die Maker Faire Hannover künftig hybrid stattfinden und sich so noch mehr für internationale Gäste öffnen – hier sind übrigens auch ganz herzlich alle Berliner zu eingeladen!

Maker, die gern auf der Premiere der Maker Faire Baden-Württemberg ausstellen möchten, können sich ab sofort über unseren Call for Makers bewerben.

Am 9. Oktober, am Tag der offenen Tür des INNOPORTS, gab es für alle Interessierten schon einmal einen Vorgeschmack auf die Maker Faire Baden-Württemberg. Neun Maker präsentierten ihre Projekte und warben für das neue Veranstaltungshighlight am 25. und 26. Juni 2022. Hier könnt ihr schon einen ersten Eindruck erhalten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitmacher*innen gesucht – Maker Faire Hannover goes digital

Aufgrund der Corona-Situation haben wir entschieden, das Veranstaltungsformat für Innovation und Macherkultur 2021 digital durchzuführen. Am Freitag, 18. Juni 2021 ist ein vielseitiges Online-Event geplant – mit jeder Menge Inspiration, Know-how, Networking und einer Extraportion Entertainment.

Mit dem Call for Participation rufen wir Maker, Künstler, Youtuber, und Wissenschaftler dazu auf, die erste digitale Maker Faire Hannover durch eigene Sessions mitzugestalten.

Die Begeisterung für Innovationen, das Tüfteln mit Herzblut, das schnelle Umsetzen von Ideen und die Inspiration anderer: Das alles macht den Kern einer Maker Faire aus. Mit der Digital Edition der Maker Faire Hannover wollen wir das Reinschnuppern in die faszinierende Welt des Makings ermöglichen. Dafür haben wir drei verschiedene Bausteine konzipiert:

  • In virtuellen Ausstellungsbereichen stellen sich Maker und Unternehmen vor und beantworten Teilnehmern in LiveChats Fragen zu ihren Projekten und Produkten.
  • In einem Wissenshub diskutieren Experten, warum DIY so beliebt ist, welche Trends sich abzeichnen und wie Innovationen und nachhaltiges Engagement in der Maker-Bewegung möglich sind. Auch das Ideenmanagement im HR-Bereich steht auf der Agenda
  • In einer Entertainmentshow begeistern Maker live mit spektakulären Experimenten, Wissenskunststücken und kreativen Ideen.

Für alle drei Tracks suchen wir talentierte Unterhaltungskünstler, begeisternde YouTuber, Wissenschaftler oder Hobbymaker, die ihr Projekt, ihre Werkstatt, ihr Experiment live mit Esprit und Witz vorstellen wollen. Dabei sind wir völlig offen, was die Themen angeht. Es können Fachbeiträge rund um Innovation und Prototyping sein oder aber Vorstellungen von Fab-Lab Cities, wie jüngst in Hamburg. Faszinierende Biohacking– oder Physik-Experimente sind genauso willkommen wie kuriose Lego-Basteleien oder ungewöhnliche Upcycling- oder KI-Ideen. Wichtig ist uns, dass die Sessions Wissen mit ganz viel Spaß transportieren. Und da es sich um die Maker Faire Hannover handelt und wir den regionalen Bezug unterstreichen wollen, freuen wir uns besonders über Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hannover.

Hinsichtlich der Inhalte gibt es keine strikten Vorgaben. Es können digitale Vorträge, Paneldiskussionen, Projektvorstellungen und Posterslams sein. Wir freuen uns auch über Werkstätten-Streams oder Interview-Sessions. Alle Beteiligungsideen können unter folgendem Link eingereicht werden. Wir prüfen die Vorschläge und stellen dann ein packendes mehrstündiges Programm zusammen.

Die Teilnahme an der Digital Edition der Maker Faire Hannover ist nach Registrierung kostenfrei möglich.

Alle weitere Informationen werden in der nächsten Zeit hier auf der Homepage veröffentlicht.