Neue Make: alles über gratis Raspberry Pi-Softwarepakete

In der neuen Ausgabe des Make-Magazines dreht sich alles um gratis Softwarepakete für den Raspberry Pi. Die Gratis-Systeme, die es fix und fertig zum Download gibt, enthalten nicht nur das eigentliche Betriebssystem – meist auf Linux-Basis –, sondern oft auch ein großes Softwarepaket, bestehend unter anderem aus passenden Büro-, Grafik-, Multimedia- und Netzwerkprogrammen. Bei einigen besonders schlank gehaltenen Distributionen können diese Anwendungen später bei Bedarf nachträglich installiert werden.

Weitere spannende Themen in der aktuellen Make-Ausgabe sind die Arduino-Alternativen ESP32, Teensy und Adafruit Feather sowie ein Artikel zum DIY-Wasserstrahlschneider.Darüber hinaus lädt das Heft zum Bau eines Kompasses im Steampunk-Stil ein.

Maker Faire im Norden: neues Datum, neuer Ort

Maker Faire-Fans aufgepasst: die Maker Faire im Norden wandert von Kiel in die Perle des Nordens, nach Hamburg.

Terminlich bleibt die Maker Faire für Nordlichter im Herbst, allerdings wird aufgrund des Ortswechsels die nächste Veranstaltung erst am 26. und 27. Oktober 2019 stattfinden. Veranstaltungsort ist die Hochschule für Angewandte Wissenschaften, HAW, in Hamburg-Bergedorf. Bereits angemeldete Maker können ihre Anmeldung einfach übernehmen lassen.

Rückblick: Mini Maker Faire Zürich

Ob Oxocard oder SpyPi – auf der schweizerischen Mini Maker Faire gab es viele lokale Projekte rund ums Selbermachen mit Technik zu entdecken.

Bereits zum dritten Mal lud der Verein DIY Kultur Zürich zur Mini Maker Faire am vergangenen Wochenende in das Jugendkulturhaus Dynamo. Über 1300 Interessierte kamen am Samstag und Sonntag vorbei und waren vom umfangreichen Mitmachprogramm durchgehend begeistert. Im Werk 21 gab es 21 Workshops sowie 21 Talks von der ESP-Programmierung bis zu Cosplay. Über 30 Maker-Teams, darunter viele Hackerspaces und Fablabs, zeigten ihre Projekte.

Erneut erwies sich der Hebocon-Wettbewerb als Highlight, bei dem 26 selbstgebaute Roboter antraten. Dabei mussten sich die Kreaturen aus altem Spielzeug und Roboterschrott gegenseitig aus dem Spielfeld drängen. Besonderer Fokus lag außerdem auf der Maker Education. So konnte die neue Version der Mikrocontroller-Plattform aus Pappe, Oxocard, getestet werden – das schweizerische Projekt bringt inzwischen Wifi mit. Die Studentin Sarah Mühlemann präsentierte mit dem SpyPi ein Raspberry-Pi-basiertes Ausbildungs-Kit, das Kinder und Jugendliche für Sicherheit und Privatsphäre im Internet sensibilisieren soll.

Weitere Informationen und Eindrücke gibt es hier zu sehen. 

 

.

Presserummel auf der Maker Faire Hannover

Nicht nur viele Besucher haben sich auf der Maker Faire getummelt – auch viele TV-Sender, Zeitungen und Magazine waren vertreten und haben tolle Beiträge von dem grandiosen Festival zusammen gestellt. Hier schon mal eine kleine Auswahl:

Sat1: Innovationen auf der Maker Faire Hannover
RTL: Selbstgebaute Technik zum Ausprobieren
HAZ: Tausende staunen über die Erfindungen auf der Maker Faire
Neue Presse: Maker Faire – Hier wird alles handgemacht
NDR: Auf der Maker Faire wird das Ausprobieren gefeiert
Bild Hannover: Was Pferd denn hier rum

Viel Spaß beim „in Erinnerungen schwelgen“.

21.000 begeisterte Besucher auf der Maker Faire Hannover

Eine selbstfahrende Mate-Kiste, ein Automat, der lobende Worte ausspuckt, eine Papierflieger-Faltmaschine, Schönschreibkurse, Holz- und Metallworkshops, funkensprühende Schmiedevorfüh­run­gen und viele aufwändig umgebaute Fahrzeuge: die Maker Faire Hannover hatte viel zu bieten. Mit 21.000 Gästen war es die bestbesuchte Maker Faire in Deutschland. Nicht nur die Veranstalter, auch die Aussteller zogen ein positives Fazit.

In entspannter Atmosphäre trafen auf der 6. Maker Faire Hannover wissbegierige Besucher auf fachkundige Maker, die unermüdlich erklärten, ermunterten und beim Mitmachen unterstützten. „Kann ich mein Tagesticket auf ein Wochenendticket upgraden, ich habe gar nicht alles gesehen.“ Viele Stände auf der Maker Faire waren dicht umlagert, an einigen Mitmach-Stationen bildeten sich lange Schlangen.

Neben Sponsoren wie Conrad, Arrow, Nintendo Labo, Sennheiser oder vsm unterstützen die Maker-Bewegung auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, setzt auf das immense Ideenpotenzial der Maker und hat wieder die Schirmherrschaft der Maker Faires übernommen.

Bereits jetzt steht der Termin für die 7. Maker Faire Hannover fest: Am 17. und 18. August 2019 wird wieder im HCC Congress Centrum das Mitmachen gefeiert.

Hier geht es zur Bilderstrecke der Maker Faire Hannover.

Rund 4800 Schülerinnen und Schüler strömten heute früh zum Schülertag der 6. Maker Faire Hannover

Regionspräsident Hauke Jagau und Verleger Ansgar Heise schnitten das rote Band durch und ließen die Luftballons steigen. Mit dabei auch Rustang Sally, eines der Highlights auf dem DIY-Festival und Maskottchen Makey. Danach öffneten sich die Türen für die Schulklassen und Daniel Bachfeld, Chef vom MAKE Magazin Deutschland lud zum Presserundgang ein. Morgen geht’s weiter. Um 10 Uhr öffnen wir die Tore für Groß und Klein. Wir freuen uns auf euch!

Neue Termine / Verschiebungen

Die Maker Faire im Norden zieht von Kiel nach Hamburg. Der November-Termin entfällt. Ort und Zeiten werden in Kürze bekanntgegeben.

Die Mini Maker Faire in Gerolstein findet in diesem Jahr nicht statt.

Die Maker Faire Berlin findet erneut im FEZ-Berlin vom 17.-19. Mai 2019 statt. Der Freitag wird künftig nicht nur Schülertag sein: Es sind eine Eröffnungskonferenz und ein Fachbesuchertag geplant. Infos dazu folgen im späten Herbst.

Nächster Termin der Maker Faire Hannover: 17.-18. August 2019

Werde Teil des Videos!

Die Maker Faire Hannover 2018 bietet auch in diesem Jahr ein Projekt zum Mitmachen für alle Besucher!

Die Android- und iPhone-App Zipstrr ermöglicht es, dass am Ende eines Festival-Tages ein Zusammenschnitt der besten Videoclips entsteht. Mit der App können alle BesucherInnen der Maker Faire kurze Videos aufnehmen und einreichen. Zippstr montiert dann daraus jeden Tag einen Film, der danach online zu sehen ist. Insgesamt entstehen drei Videos.

Eine tolle Möglichkeit, nicht nur um den Tag Revue passieren zu lassen, sondern auch, um die Maker Faire aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

Also: Einfach mitmachen, die App runterladen und Teil der Maker Faire Community werden. Der Link führt beim Öffnen auf dem Smartphone in den Appstore und auch gleich ins richtige Projekt.