Bodendrifter

Standnummer: 11b

Thema: Wissenschaft & Forschung / Science & Research

Taucht ein in die Welt unter Wasser und entdeckt die Geheimnisse des Meeresbodens! Unsere Bodendrifter folgen der Strömung und enthüllen die Wege mariner Sedimente.

Detaillierte Kenntnisse über die Verteilung und Bewegung von Sedimenten sind für ein nachhaltiges Management der Küstengebiete unerlässlich. Dies gilt insbesondere für den Schutz von Hafeninfrastrukturen, Küstenbauwerken, Inseln, Häfen und Schifffahrtswegen. Die Kenntnis über exponierte Sedimentationsstellen und der Sedimenttransportwege ermöglicht es, proaktiv auf Herausforderungen wie Erosionen von Inseln oder die Verschlickung von Fahrrinnen zu reagieren. Die hier vorgestellten Bodendrifter sind eine Alternative zu den bereits bestehenden Methoden.

Bodendrifter im Sinne des vorliegenden Projekts sind Körper, die an festgelegten Stellen in die Transportflüssigkeit eingebracht werden, dort aufgrund ihrer höheren Dichte absinken und sich in der Strömung mit dem Sediment über den Boden bewegen. Die Drifter können einzeln oder in Gruppen ausgeworfen und mit einer individuellen Kennzeichnung versehen werden. Durch die Kennzeichnung kann der Ort des Auswurfes bestimmt werden. Während kleinere Drifter in Modellen lokal eingesetzt werden, können größere Drifter dafür verwendet werden, um längere Transport-Routen zu verfolgen. Vor allem auf großen Skalen, wie Flussläufe oder Meeresbuchten, sind Zufallsfunde ein wichtiges Element zur Identifizierung von Transportwegen. Hier ist das Prinzip der Citizen-Science in Kombination mit einem Meldeportal ein wichtiges Element, weil angenommen wird, dass ein hoher Prozentsatz der ausgebrachten Drifter verloren geht.

Ansprechpartner: Jan Schulz / E-Mail

zurück zur Maker-Übersicht