Einführung in die LoRa-Funktechnik mit Arduino-IoT-Sensor-Anwendungsbeispiel

Helmut Tschemernjak

Sonntag, 14:20 Uhr (Dauer: 30 Minuten)
Raum 27
Sprache: deutsch
Zielgruppe: Einsteiger/innen

Mit der LoRa-Funktechnik können Sensoren über große Distanzen (200 m bis 20 km) im kostenlosen 868-MHz-Band kommunizieren. Die LoRa-Technologie zeichnet sich durch sehr geringen Energiebedarf, kleine Datenrate und große Reichweite aus. Es werden die Grundlagen der LoRa-Funktechnik erklärt und am Beispiel einer Arduino 32-Bit LoRa-Platine wird gezeigt, wie Sensoren über Jahre hinweg batteriebetrieben kommunizieren können. Die Vor- und Nachteile verschiedener LoRa-Module und -Protokolle werden erklärt.

Über Helmut: Software-Entwickler, der sich seit Jahrzehnten mit Netzwerkprotokollen auseinandersetzt. Eigenentwickelte TCP/IP, AFP, SMB und Webserver Protokoll-Implementierungen prägen den beruflichen Werdegang. Bei Arduino-Hannover erforschen, wie LoRa-Funklösungen mit eigenen Protokollen und Platinen verschiedener Hersteller. In der Gruppe entwickeln wir eine eigene Arduino 32-bit LoRa Platine, welche als universelle Sensorlösung eingesetzt werden kann.

Webseite
private Webseite

zurück zur Übersicht aller Vorträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.