senseBox und openSenseMap – mit Photonik die Umwelt messen

Thomas Bartoschek

Samstag um 13:15 Uhr in Vortragsraum 1 (Dauer: 30 Minuten)
Sprache: deutsch
Zielgruppe: Einsteiger/innen

Die senseBox soll Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzen, sich an der wissenschaftlichen Untersuchung aktueller, gesellschaftlich relevanter Fragestellungen mit Hilfe von Photonik-Technologien zu beteiligen. Bürgerinnen und Bürgern und Schulen können mit low-cost Sensorstationen Messungen zu relevanten lokalen Fragestellungen durchführen. Die gemessenen Daten werden als Open Data auf der openSenseMap visualisiert. Die senseBox ist ein Open Citizen Science Projekt.

Über den Referenten: Ich bin Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geoinformatik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Gründer und Leiter des Forschungs- und Schülerlabors GI@School und Projektleiter des senseBox Projektes. Ich forsche in den Bereichen „Lernen mit Geotechnologien“, Human-Computer-Interaction und DIY-Citizen Science und entwickele Produkte für Bildung und Kommunikation der Geoinformatik.

Webseite
Facebook
Twitter