Museumslandschaft der Zukunft – partizipative Modelle: das BÄM

Sabine Faller, Barbara Kiolbassa und Michael Vierling

Vortragsraum
13:30 Uhr am Sonntag, 2. Oktober (Dauer: 30 Minuten)
Sprache: deutsch
Zielgruppe: Einsteiger/innen

Pimp-your-PaperIm Dialog mit den BesucherInnen des ZKM in Karlsruhe und der Abteilung Museumskommunikation wurde BÄM Ende 2016 ins Leben gerufen. Warum ein Maker-Space im Museum? Die Entwicklung des BÄM mit seinem wöchentlich stattfindenden BÄMlab und seine offene Raumarchitektur wird vorgestellt, Einblicke in aktuellen Workshopformate unter Beteiligung internationaler KünstlerInnen gegeben sowie innovative Möglichkeiten der Kunstvermittlung im Museum durch Mitgestaltung thematisiert und diskutiert.

Die Abteilung ZKM | Museumskommunikation realisiert ein innovatives kunst- und medienpädagogisches Vermittlungsprogramm. Angebote wie BÄM bieten einen neuen Zugang zu Werken der zeitgenössischen Kunst, zum Museum als Bildungs- und Kulturort sowie zur Technik die dahinter steckt. Ziel ist es, den TeilnehmerInnen einen aktiven Erwerb von Medienkompetenzen zu ermöglichen, kreativ mit analogen und digitalen Techniken zu experimentieren sowie im Austausch mit KünstlerInnen Ideen zu realisieren.

Webseite

Kommentar verfassen