Mit Makey in die Stratosphäre

Mittwoch, 16. August

Die letzte Besprechung im Maker-Faire-Team vor dem großen Event. Mit dabei: Makey, das bekannte Maskottchen des Festivals. Ziel des Briefings: Den roten Roboter auf seinen ersten Flug in Richtung Weltraum vorzubereiten. Es geht auf fast 40 Kilometer Höhe, in die Stratosphäre, mit einem Wetterballon. Da, wo man über sich nicht mehr den Himmel, sondern das Schwarz des Weltraums sieht, und wo Minusgrade herrschen.

Nachdem alles besprochen ist, alle guten Wünsche ausgesprochen sind: Makey bricht für eine Woche in sein Trainingscamp in der Nähe von Detmold auf.

Samstag, 26. August

Nach dem theoretischen Teil um 12:20 Uhr (Marcel Dierig von Stratoflights erklärt in seinem Vortrag den Flug) beginnen die Vorbereitungen: Ab 13:30 Uhr schaut das Maker-Faire-Publikum hinter den HCC-Hallen bei der Startprozedur des Ballons zu. Wenn die Technik das Okay gibt, geht es etwa 20 Minuten später los und Makey hebt ab. Je nach Wetterlage wird es gelingen, seinen Aufstieg noch 15 bis 20 Minuten per Videofunk mitzuerleben, bis die Verbindung abreißt. Das Stratoflights-Team verfolgt weiter den Flug, bis Makey wieder auf der Erde landet.

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.