Meet the Makers: Make Magazin

make-logo mit urlAuch das Team vom deutschen Make-Magazin ist natürlich wieder dabei und stellt sich zum Abschluss der Makervorstellungen vor – nicht aus Bescheidenheit, sondern weil man bei der Vorbereitung einer Maker Faire an den eigenen Stand erst ganz zuletzt denkt…

Wie in den vergangenen Jahren (damals noch als c’t Hacks) zeigen wir wieder haufenweise Heft-Projekte zum (vorsichtigen) Anfassen: Wir bringen unter anderem unseren Festplattenschleifer , den LED-Würfel, das FPGA-Asteroids, die Wordclock und unseren Eigenbau-Quadrokopter mit. Und wenn ihr mit uns plauschen wollt: Die gesamte aktive Redaktion (Daniel, Elke, Helga, Peter, Philip und Rebecca) steht für euch bereit.

DSC_4718

Make-Autoren mit ihren Projekten

Am Make-Stand zeigen außerdem drei unserer Autoren ihre Projekte: Ulrich Schmerold stellt seine Teslaspule, seinen LED-Rahmen und das Levitron vor. Ralf Stoffels zeigt seinen Arduino-Roomba, eine Tragflächenschneidemaschine für Modellflieger und seine PWM-Uhr. Burkhard Fleischer zeigt seinen Buchscanner und das Anemometer (Windmessgerät). Die Autoren stehen an beiden Tagen von 10 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr für Fragen zur Verfügung.

DSC_4717

Aktionen und Workshops

Wimpel häkeln – Workshop für alle

Samstag: 11–12 Uhr, 13–14 Uhr
Sonntag: 11–12 Uhr, 13–14 Uhr, 15–16 Uhr

T-Shirts selber bedrucken

In Zusammenarbeit mit dem Stratum 0
Samstag: 12–13 Uhr, 15–16 Uhr
Sonntag: 12–13 Uhr, 15–16 Uhr

Buttons machen

Samstag: 11–12 Uhr, 14–15 Uhr
Sonntag: 11–12 Uhr, 14–15 Uhr

Paper Circuits and Digital Toys

Workshop für Kinder von 9 bis 14 mit Stefania Druga
Samstag: 15–17 Uhr
Alle Infos dazu im Workshopprogramm

DSC_4894Außerdem ist natürlich wieder der Heise-Shop dabei und versorgt euch mit Heften, Abos und allerlei Gadgets.

One comment

  1. Jadelady says:

    Hallo Katharina,
    Dein Fahrrad am Eingang war einfach Klasse. Auch die Idee überhaupt auf der Maker auch Handarbeit zu integrieren finde ich sehr gut. NICHT nur für die Kinder und mit angereisten Frauen. Das sollten wir im nächsten Jahr ausbauen. Darüber hatten wir ja Sonntagnachmittag gesprochen,bleib da dran.
    Auch die anderen Angebote waren toll. Vor allem die Ausstellungsstücke von Steampunk waren auch eine Augenweite.
    Und für die Techniker war ja ohnehin alles Mögliche dabei.
    Ein Dankeschön auch für die Außenaktivitäten, Attraktionen wie Speis und Trank. Ich freu mich auf nächstes Jahr.
    Gruß Jadelady

Kommentar verfassen