Meet the Makers: Einmanndisco

Die wahrscheinlich kleinste Disco der Welt hat das Makertrio rund um Ilko Neubert im Gepäck. In der Box von der Größe einer Telefonzelle kann getanzt, gerockt und gefeiert werden. Im Inneren der Einmanndisco herrscht Festival-Atmosphäre: In regelmäßigen Abständen strömt Nebel durch den Innenraum und mit aufwendiger LED-Beleuchtung kommt sie besonders im Dunkeln gut zur Geltung. Wird sie von Innen mit lauter Musik beschallt, ist sie von außen dennoch kaum zu hören.

Gebaut ist die Einmanndisko aus Aluprofilen, Plexiglas und LEDs. Sie besteht aus einem Grundgerüst, das gleichzeitig der „Tanzraum“ ist. Darauf befindet sich ein Aufsatz, in dem Soundanlage und Nebelmaschine untergebracht sind. Der Rumpf der Disco leuchtet mit 256 LEDs, angesteuert von einem ATMEGA32 über 32 Schieberegister. Ihren großen Auftritt hatte sie schon auf verschiedenen Festivals – jetzt rockt sie die Maker Faire.

Tanzen kann man in der Einmanndisco alleine, aber natürlich auch zu zweit.

DSC_0310

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.