Meet the Makers: Tinkerforge

Das ostwestfälische Startup Tinkerforge bietet mit seinem elektronischen Baukasten ein modulares System an, das gleichermaßen für den Hobbybastler wie auch für den professionellen Anwender geeignet ist. Die verschiedenen Sensor- und Aktormodule, genannt Bricks und Bricklets, sind über diverse Programmiersprachen, wie z.B. C++, Java und PHP, steuerbar. Sowohl Hardware als auch Software sind Open Source und ermöglichen eine schnelle und einfache Entwicklung eigener Anwendungen.

Am Stand wird der Prototyp des neuen RED Bricks gezeigt, der zusammen mit der Tinkerforge Community entwickelt wird. Hierbei handelt es sich um ein 4x4cm großes Modul, welches neben einem 1GHz Single-Core Prozessor alle Schnittstellen eines typischen PCs bietet.

Kommentar verfassen