Meet the Makers: Variobot – Mechatronik entdecken

Die Welt der Elektronik spielerisch erforschbar und begreifbar zu machen: Das sind Motivation und Anspruch von VARIOBOT, dem analogen Roboterbausatz zum Experimentieren.

Tibo-RZ-blau-M

tibo ist ein innovativer Roboterbausatz, der einen neuen und spannenden Zugang zur faszinierenden Welt der Elektronik eröffnet. Seine auf Sensoren beruhende Steuerung erfolgt direkt über eine variable analoge Verstärkerschaltung – ohne PC und Software.

Vom Lötvorgang bis zur ersten Inbetriebnahme – alle erforderlichen Schritte sind in der Aufbauanleitung detailliert beschrieben und mit zahlreichen Abbildungen dokumentiert. Die Experimentieranleitung zeigt den Aufbau von drei Grundschaltungen, erläutert deren Funktionsweise und bietet zahlreiche Aufgabenstellungen für weiterführende Experimente. tibo bietet für lange Zeit Spaß und Abwechslung!

spido-m

So funktioniert tibo: Seine „Sinneseindrücke“ gewinnt tibo mit Hilfe von lichtempfindlichen Sensoren. Durch deren besondere Anordnung kann er präzise navigieren und sensibel auf sein Umfeld reagieren. tibos „Gehirnzellen“ sind zwei Operationsverstärker. Sie steuern die Motoren und können über zahlreiche Steckplätze variabel und vielfältig mit Widerständen und Kondensatoren beschaltet werden. Zwei weitere Operationsverstärker regeln tibos Infrarot-LEDs. Dadurch kann er unterschiedlich auf Hindernisse reagieren und mit seinen Artgenossen „kommunizieren“.

tibo kann viel! Zum Beispiel überraschende Fahrmanöver durch sensibles Reagieren auf Licht und Schatten. Er kann mit Taschenlampen ferngesteuert werden, da er in der Lage ist dunkle oder helle Linien zu verfolgen. Außerdem folgt er unterschiedlichen Gegenständen. Über Infrarot-Licht kann tibo sogar mit anderen Robotern interagieren.

Kommentar verfassen