Technikwerkstatt 4.0

Standnummer: 31b

Thema: Education

Hier lernst du mit Hilfe von YouTube, wie du in sechs Schritten deinen eigenen Roboter selber konstruieren, 3D-drucken, montieren und programmieren kannst.

Du wolltest immer schonmal ein CAD-Programm lernen, um selber coole Sachen zu designen und auszudrucken, weißt aber nicht genau, wie du anfangen sollst!? Genau dafür gibt es die Technikwerkstatt 4.0. Im ersten Schritt lernst du die Grundlagen der CAD-Konstruktion, indem du einen kleinen Einkaufschip als Schlüsselanhänger oder einen Klemmbaustein erstellst. Alle Bauteile sind natürlich so designed, dass sie einfach mit einem 3D-Drucker ausgedruckt werden können. Nur CAD und 3D-Druck wäre auf Dauer aber langweilig, deshalb lernst du anschließend auch den Einstieg in die Arduino Programmierung. Du hast keine Ahnung, was Arduino ist und auch noch nie programmiert? Perfekt, dann bist du hier genau richtig!

Der Einstieg erfolgt erstmal ganz einfach, indem du kleine logische „Programmier-Puzzlestücke“ untereinander anordnest, um ein Programm zu schreiben. Du kennst dich jetzt super mit CAD, 3D-Duck und der Programmierung aus … Herzlichen Glückwunsch! Du bist jetzt in der Lage, dein eigenes Robotergehäuse zu designen, zu drucken und mit Arduino-Hardware zu einem kleinen Roboter zusammenzubauen und zu programmieren. Dein Roboter kann nun Hindernisse erkennen und einer schwarzen Linie auf dem Boden folgen. Was du am Ende dieses Projektes gelernt hast, ist nicht nur CAD, 3D-Druck und Programmieren, sondern ohne es zu merken, hast du auch noch jede Menge Mathematik, Physik, Elektrotechnik und Mathematik gelernt! 😉

Mitmachaktion:

Workshop 1: CAD und 3D-Druck. Konstruiere und drucke deinen eigenen individuellen Schlüsselanhänger.
Workshop 2: Programmieren. Lerne, wie du ganz einfach einen Roboter programmieren kannst.

Ansprechpartner: Marco Düvelmeyer / E-Mail

zurück zur Maker-Übersicht