Singer-Songwriter Acts

Der Timetable ist schon da, Informationen über die einzelnen Acts folgen noch – stay tuned!

Samstag: 

Uhrzeit Act
10:00 SONJA
10:50 ZiA

Sonntag:

Uhrzeit Act
10:00 Ruven Piet
11:15 GRETA
13:15 A Fox’s Burrow
15:45 Sofaclub
16:45 Catch: Firefly

Stand: 30.08.18. Änderungen vorbehalten.

Künstler-Übersicht:

Sonja

Nachdem Sonja in den letzten Jahren viele Erfahrungen durch Konzerte, Contests und verschiedene musikalische Projekte sammeln konnte, war sie als Solomusikerin unterwegs.

Seit sie ca. 10 Jahre alt ist, hat sie sich zur Aufgabe gemacht persönliche und ehrliche Pop Songs zu schreiben und performt diese so oft es geht. In ihren Texten geht es dabei oft um Liebe, Freundschaft und Gefühle.

Zu ihren größten Erfolgen gehören z.B. der Gewinn des Radio Corax Contests, das Finale der SWM MusiCids, der 2. Platz im Landesfinale der Local Heroes und dabei die Auszeichnung als „Beste Sängerin“, ein Auftritt auf der Hauptbühne von Europas größter Jugendmesse der YOU (Samy Deluxe, Die Atzen, Prinz PI uvm.) in Berlin, zahlreiche Konzerte (mit z.B. DJ Antoine, Geier Sturzflug, Karussell, Hubert Kah, Maggie Reilly, The Baseballs, The Love Bülow, Ross Antony, Fabian Buch, Annemarie Eilfeld), Radiovorstellungen beim MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt, MDR Sputnik & dem Newcomer Radio Deutschland, der sofortige Eintritt in die Top15 der Newcomercharts, sowie zahlreiche Berichte in den Medien (Zeitung, Fernsehen; z.B. Promiflash, MDR uvm.).

 

ZiA – Acoustic-Pop aus Hannover

ZiA präsentiert liebevoll arrangierten Acoustic-Pop mit Seele und Tiefgang, der die Herzen berührt!

ZiA ist ein Musikprojekt der hannoverschen Sängerin und Musikerin Christine Zienc-Tomczak. Ihre Musik folgt keinen Regeln, sondern allein dem Herzen. Es ist der Pulsschlag des Lebens, der in ZiAs Songs wiederhallt: ungezähmt, fordern, fragend, der Klang der Seele. Dabei erzählt ZiA kleine Geschichten, schreibt Texte, die so komplex wie tiefsinnig sind und von ihrer Stimme getragen werden, die so gewaltig ist, so tief berührt, dass man sofort in ihren Bann gezogen wird. ZiA weiß die richtigen Töne anzuschlagen: Mal leise, vorsichtig zart, die melancholische Seele berührend, dann wieder laut und fordernd, hoffnungsvoll und Mut machend.

Live ist ZiA mit ihrer Eastman-Gitarre und ihrem Nordstage-Piano unterwegs.

 

Ruv En

Musik ist sein Medium, um zu teilen und seine Zuhörer zu berühren. Mit melodischen Klängen und ehrlichen, tiefgehenden Texten überzeugt Ruven Piet sein Publikum. Nach einem Jahr in England schrieb er die Lieder erst für sich über seine Erfahrungen und Begegnungen, die dann auch bei einer kleinen Zuhörerschaft im Freundeskreis Anklang fanden und seit zwei Jahren immer mal wieder auf kleinen Gigs, Wohnzimmerkonzerten oder Straßenmusikfestivals wie der Fête de la Musique zu hören sind. Mit Akustikgitarre lädt Ruven Piet zu einer gemütlichen Stimmung und einer kleinen Reise über Hoffnung und Liebe, Vertrauen und Verzweiflung ein.

GRETA

Greta schreibt und spielt wie ihr der Schnabel gerade gewachsen ist: Klavier, Gitarre, Ukulele – Rock, Pop, Blues. Zwar kommt sie aus Köln, doch liegt der Ursprung all ihres frappanten Musizierens, Singens, Songwritings in Hildesheim. Sie hat keine einzigartige Show zu bieten, weder außergewöhnliche Arrangements in Petto, noch elektronische Spielereien im Gepäck.  Themen, die alle und keinen was angehen, finden ihren Platz in sanften Balladen oder wütenden Rocksongs.

A Fox’s Burrow

Wenn die Melancholie einsetzt, dann kann alles verblassen. Ein einziges Grau in Grau.
Sissi und Jojo geben mit ihrer Musik dieser Melancholie Farbe. Ihre Songs handeln von Liebe, Freundschaft, Krankheit und Furcht. Von weiten Reisen und traurigen Momenten.
Im Indie Pop Gewand, durchsetzt mit Folk und auch Bluesanteilen, laden A Fox’s Burrow zum Träumen und Verweilen ein.
Eine Stimme, die den Song trägt und eine Gitarre, die sie begleitet. Mehr braucht es manchmal nicht, um Lieder mit Aussagekraft und Gefühl zu komponieren.

 

Sofaclub

Drei  junge  Menschen,  zwei  Gitarren,  und  eine  Gesangstimme  –  mehr  benötigt  Kunst  manchmal  nicht.  Vielleicht  noch  eine  Sitzgelegenheit,  eine  gemütliche  Atmosphäre,  und  ein  paar  Leute,  die  zuhören,  entspannen  und  sich  auf  die  akustische,  emotionale und  selbstgemachte  Musik  von  Sofaclub  einlassen.  Setzt  euch,  holt  euch  ein  kühles  Getränk  und  genießt  den  Klang!

 

catch:firefly 

Right in the feels, mitten ins Gefühlszentrum.
catch:firefly spielt nicht lange drum herum. Er beschreibt und besingt sein Leben, seine Erlebnisse und was diese mit ihm und seinen Mitmenschen machen. Jeder Song hat eine Story im Schlepptau und ist genau so durchlebt worden. Sie handeln also nicht von den großen Abenteuern, die sein könnten, sondern von den kleinen, die sind und waren.

Anstatt überschwänglicher Folkshymnen, erwarten den Zuhörer persönliche und intensive Songs, die Berührungspunkte mit William Fitzsimmons, Iron & Wine und Gregory Alan Isakov vorweisen. Dabei kopiert catch:firefly nicht, sondern versucht sich die beeindruckende Fähigkeit dieser Künstler, mit wenig Mitteln große Gefühle bei den Zuhörern zu wecken, in seinem persönlichen Stil anzueignen und auszubauen.

zurück zur Maker-Übersicht