Postapokalyptischer Schmuck – Workshop

Standnummer: 105

Gemeinsam stellen wir Schmuck und andere Kunstgegenstände her aus bereitgestellten Überresten der menschlichen Zivilisation wie Elektroschrott und anderen bunten Abfällen. Auch werden wir versuchen, die Abfallmenge der Veranstaltung etwas zu reduzieren, indem wir Lasercutter-Abschnitte, 3D-Fehldrucke und/oder andere Reste anderer Workshops weiterverarbeiten. Aus alt mach neu, Upcycling ahoi!

Es sollen Ästhetikbewusstsein und bewussterer Umgang mit Ressourcen vermittelt werden, außerdem werden durch den Umgang mit verschiedensten Komponenten und Materialien die Motorik und handwerklichen Fähigkeiten der Teilnehmenden geschult.

BesucherInnen fast jeden Alters (2-120 Jahre) können sich den ganzen Tag über, solange sie möchten und Spaß daran haben, Schmuckstücke oder Kunstwerke aus ausrangierten Gegenständen herstellen. Zur Verfügung gestellt werden Schmuckrohlinge wie Fingerringe mit Klebefläche, Ohrringhaken oder -stecker, Ketten und Kettenverschlüsse sowie ein schier unüberschaubares Sammelsurium an sogenannten Abfällen. Kaputte Elektrogeräte, Alte Tastaturen und andere gerettete Schätze können auseinander genommen und bearbeitet, mit bereitgestelltem Werkzeug und Heißkleber neue Formen und Funktionen verpasst bekommen.

Ansprechpartner/in: Paula Pongratz

zurück zur Maker-Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.