Open Space – ein Treffpunkt und Arbeitsraum im Kunstverein Hannover

Im „Open Space“ des Kunstvereins Hannover können Besucher*innen Dinge ausprobieren, selber machen, experimentieren und kreativ sein. In der innovativen Mitmach-Werkstatt werden Kunstliebende aller Altersgruppen seit Januar 2018 wöchentlich Freitagnachmittags produktiv tätig. Das Format ist generationsübergreifend: Jung und Alt sind dazu aufgerufen, in verschiedenen Medien aktiv zu werden.
In thematischer Anknüpfung an die Ausstellungen werden wöchentlich jeweils unterschiedliche künstlerische Techniken im Open Space angeboten: vom Zeichnen über die Blaudruck-Belichtung oder den malenden Roboter bis hin zu digitalen Bildtechniken erstreckt sich die mediale Spannbreite. Wir bauen Vibrobots, erstellen unsere eigenen Trickfilme und beschäftigen uns mit Wearable-Technologies. Mitbringen müssen die Teilnehmer*innen nichts, das Format funktioniert ohne Voranmeldung.
Der Open Space richtet den Fokus auf das Machen, nicht auf das Können. Egal ob mit oder ohne Erfahrung in der kreativen Praxis – hier ist jede und jeder willkommen! So entsteht ein gemeinsamer, neuer Raum für ästhetische Erlebnisse. Eigene Ideen sind erwünscht, wir freuen uns auf Ihren und euren Besuch und Ihre und eure Teilhabe!

Auch an unserem Stand auf der Maker Faire werden wir einen Workshop anbieten, der sich mit dem klassischen Legetrick im Trickfilm beschäftigen wird.

Formen, Figuren und Gegenstände zum Leben erwecken?
So verrückt dies klingt, im Rahmen einer Mitmach-Aktion im Open Space auf der Maker Faire habt ihr die Möglichkeit, spannende Bilder zu erstellen, die dann zu einem Trickfilm zusammengefügt werden. Im Mittelpunkt steht dabei der klassische Legetrick. Von Knete über Farbe und Papier bis hin zum Ipad – wir haben allerlei Materialien vor Ort und freuen uns auf euren Besuch.

Ansprechpartnerin: Kristina Sinn

zurück zur Maker-Übersicht