Jugend hackt

Standnummer: 87 (neu dabei)

Jugend hackt ist ein Programm zur Förderung des Programmiernachwuchses im deutschsprachigen Raum: Unter dem Motto “Mit Code die Welt verbessern” tüfteln die Teilnehmer/innen gemeinsam mithilfe von Open Data an Prototypen, digitalen Werkzeugen und Konzepten für ihre Vision einer besseren Gesellschaft.

Seit 2013 wird Jugend hackt von der Open Knowledge Foundation Deutschland und mediale pfade veranstaltet. Die anhaltend große Nachfrage hat 2015 dazu geführt, dass neben dem Hauptevent in Berlin, auch zusätzliche vier Events in Dresden, Ulm, Köln und Hamburg stattfanden. 2016 fanden mit Jugend hackt Österreich in Linz und Jugend hackt Schweiz in Zürich auch erstmalig Veranstaltungen in weiteren Ländern statt. 2017 vergrößert sich die Jugend hackt Familie in Deutschland zudem um Jugend hackt in Frankfurt am Main.

Außerdem freuen wir uns, dass es zusammen mit dem Goethe-Institut seit 2016 auch möglich ist, einige Teilnehmer*innen aus Deutschland im Rahmens des Programms “Vernetzte Welten” mit zu Events in Ostasien mitnehmen zu können.

Wir stellen zwei Projekte vor: eine moderne Variante des klassischen Dosentelefons und eine elektronische Litfaßsäule, die ein * Display nutzen. Das Ziel unseres Standes ist, Jugendliche und potenzielle Mentoren für Jugend hackt zu gewinnen.

Ansprechpartner: Leo Grossman

zurück zur Maker-Übersicht