flying mods

Standnummer: 57

Bei der großen Popularität von Trends wie Do it Yourself, Hobby, Maker und Modding ist es an der Zeit, dass auch die Drohnen von diesen erfasst werden. Mit den vielen Tausend selten geflogenen und totlangweiligen Multicoptern in Hobbykellern und hoch oben auf Kleiderschränken kann man doch mehr anstellen: Laßt uns die Hobbydrohne bunt und fantasievoll gestalten, damit die kommerziellen Drohnen, die bald den Himmel bevölkern, uns nicht erschrecken und verängstigen, sondern Spaß erzeugen und erfreuen.
Mit Pappe, Styropor, Balsaholz, Pappmachée, Epoxidharz und Stoffen, Filz, Federn oder Farben und etwas Kreativität kann jeder das Äußere des Copters frei nach seinen Wünschen gestalten. Vom Flugkontroller gesteuerte LED-Streifen können die dollsten Lightshow-Effekte besonders am Abendhimmel hervorzaubern. Zuletzt noch der Sound: leichte Panflöten aus Plastik können dem Multicopter die schrillsten Töne beim Fliegen entlocken. Der Trick besteht also darin, bei so wenig Gewichtzunahme wie möglich so viel Fantasie wie nötig zu erzielen.

Es wird erklärt, gebastelt, gelötet und programmiert.

Ansprechpartner: Jan Holthusen

zurück zur Maker-Übersicht

Kommentar verfassen