VV

Standnummer: 133 D

The challenge was to construct a bridge that spans at least 1m and carries a load of 1kg or more. There was a catch, though: the materials we could use were limited to the things we found on the streets of Havana, Cuba. In our case we were lucky to discover a few meters of strapping tape. During a one-week workshop we designed a connector that perfectly suits the material properties of our tape and is easy also to assemble. The basic triangle shape of our bridge layout gave us enough structural integrity to carry the requested load. Each triangle element was joint together with three 3d printed connectors. Every element is than joined with three 1m strips of strapping tape. The connectors are printed in such a simple way that it enables them to be easily slipped over the strap.

Die Challenge: Baut eine Brücke von 1m Länge, mit einer Tragfähigkeit von mind. 1kg – Unsere Mittel begrenzten sich auf das Material Umreifungsband und dem 3D-Drucker. In dem 1-wöchigen Workshop auf Kuba entwickelten wir einen Verbinder, der auf die positiven Materialeigenschaften des Umreifungsbandes zugeschnitten ist. Die Basis der Konstruktion bilden Dreiecke. Diese entstehen durch Falten der Länge nach, das Einschlitzen, Einfädeln und Umklappen der Enden des Umreifungsbandes im Verbinder. Für ein Dreieck werden 3 Verbinder benötigt. Die nun noch einzelnen Dreiecken werden mit drei 1m langen Umreifungsbändern verbunden. Diese Bänder werden auch in ihrer Länge in der Hälfte geknickt und in die dafür vorgesehen Laschen geschoben.

Ansprechpartner/in: Leopold Zaumseil und Valentina Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.