Lernwerkzeug AudioMemory

Standnummer: 164

Das begehbare 3x4m AudioMemory verbindet auf spielerische Weise das Kognitive mit Bewegung, ob in der Gruppe oder im Eins gegen Eins. Angelehnt an das Prinzip des Memory-Klassikers wird hier statt mit Bildern mit akustischen Inhalten gearbeitet. Diese können aus Sprache oder Geräuschen bestehen. Ausgelöst werden die Worte oder Geräusche durch das Drücken mit dem Fuß von einem der 20 Schaltpunkte auf dem Spielfeld. Werden gleiche oder korrespondierende Inhalte gefunden markiert der Spieler die Schaltpunkte des Pärchens mit farbigen Markern. Dann führt der nächste Spieler das Spiel fort bis alle Schaltpunkte zugeordnet und markiert sind. Durch die zwangsläufige Orientierung auf der Spielfläche, kommt ein Element hinzu das Bewegung verursacht ohne ein Hauptbestandteil des Spiels zu sein und somit zum Beispiel Physiotherapie und kognitives Training in Einem durch geführt werden kann (z.B. Schlaganfallpatienten) In Schulen haben Klassen Ihren Lernstoff mit dem AudioMemory geübt, eigene Sets erdacht und aufgenommen um damit zu arbeiten. Zur Zeit wird das AudioMemory zur Förderung der Sprachkompetenz von Geflüchteten eingesetzt. Mittlerweile stehen den Spielern ca 1,7 GB = 38 000 mp3 files in 120 Sets aus 10 Kategorien zur Auswahl. Von verschiedenen Sprachen, über Mathematik bis hin zu Tiere und Ambienten wie Wale und Windgeräusche.

Die Besucher können mit der Teppichversion sowie mindestens einer Tischversion spielen und lernen.

Ansprechpartner: Jeremy Clarke

Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.