KAOS Berlin

Standnummer: 145

In einer alten Fabrikhalle am Spreeufer entstanden und entstehen Werkstätten, Studios, Ateliers, Ausstellungs- und Veranstaltungsräume für Kreativschaffende der freien Szene. Gemeinschaftlich werden Ideen und Arbeitsweisen diskutiert und ausprobiert. Hier wird an Projekten aus den Bereichen Produkt-, Grafik-, Schmuck-, Textil- und Möbeldesign, der Schmiede- und Goldschmiedekunst gearbeitet. Auch Medien, Film, Fotografie, Musik und neuere Technologien wie 3D Druck und Virtuelle Realität sind vertreten. Geplant sind zusätzlich Werkstätten für Keramik- und Betonarbeiten und Interactivedesign sowie weitere Ateliers. Spontane Groß- und Kleinprojekte ermöglicht das KAOS durch eine Freifläche von 700 m², die flexibel gestaltet werden kann. Dies bildet die Grundlage für Kooperationen und lässt im KAOS einen Ort für Kultur und Austausch entstehen. Im KAOS ist ein Arbeitsumfeld entstanden, das Freiräume bietet, routinierte Strukturen aufbricht und Dialoge schafft.

Im Einzelnen mit dabei: 

  1. Changemakers | Film | Halea Kala
  2. Madeva | Eva Wimmer
  3. Kurzfilm-Stopmotions | David Dollmann
  4. Unfolded | Jule Waibel
  5. UrbanIndian | Handgemachte Kanus und Kajaks | Nikola Raspopovic
  6. Memory of Concrete | Arda Soykan
  7. Håsten Ginger | Patrick Kerti
  8. Achso | Live music
  9. Yule Post | Art & Music
  10. The Aging generation | Fotografie | Casey Hautzinger
  11. Klicklak Gesellschaftsspiel | Katja Aldinger
  12. Paul und Hansen Hoepner

Ansprechpartnerin: Ann-Kathrin Broschk

Webseite
Facebook

Kommentar verfassen