Autostadt

Niedersächsische Schulen aller Schulformen können sich jederzeit als Partnerschule der Autostadt und des Niedersächsischen Kultusministeriums bewerben. Die Partnerschulen erhalten die Möglichkeit, ihre Projektideen zum Thema Mobilität im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung gemeinsam mit dem außerschulischen Lernort der Autostadt zu realisieren. Projektgruppen erhalten eine individuelle Betreuung sowie personelle und inhaltliche Unterstützung. Weitere Informationen sind am Stand der Autostadt erhältlich.

Autonomes Fahren: Schülerinnen und Schüler entwickeln ein intelligentes Fahrzeugmodell

Auf der diesjährigen Maker Faire stellt die Inszenierte Bildung einen Ausschnitt aus ihrem Bildungsprogramm vor: Die Gäste können an der Weiterentwicklung und Konstruktion eines autonom fahrenden Modellautos mitwirken. Ein intelligentes Miniaturfahrzeug, das im Rahmen der Technik-AG der Neuen Schule Wolfsburg in Kooperation mit der Autostadt entwickelt wurde. Die Gäste werden bei der Konstruktion des Modells, der Programmierung der Fahrzeugsteuerung und beim Verlöten der Kabel durch die teilnehmenden Schler aktiv unterstützt. Dabei vernetzen sie sich untereinander und teilen ihr unterschiedliches Wissen im Sinne des „peer 2 peer“-Ansatzes miteinander. Darüber hinaus können sich die Besucher in der Welt der Programmierung und des 3D- Drucks ausprobieren.

Ansprechpartnerin: Petra-Maria von Wahlberg

zurück zur Maker-Übersicht