FRIDAY@MFB

Die Maker Faire Berlin erweitert ihr Konzept!

Maker sind nicht nur kreative Querdenker und Technik­enthusiasten: Mittlerweile gelten sie auch in der Industrie als Pioniere und Innovationstreiber, weil sie interdisziplinär sowie anwendungsnah zusam­men­­arbeiten. In vielen firmeneigenen Innovation-Spaces, oder auch in den mittlerweile über 250 offenen Fablabs, Makerspaces, Werkstätten oder Kreativhubs im deutschsprachigen Raum ist ihre Arbeit vergleichsweise hierarchiefrei, der Austausch von Ideen und Wissen selbstverständlich. Eine Eröffnungskonferenz soll das Potenzial der Maker nachhaltig beleuchten und aufzeigen, wie breit sie bereits in Industrie sowie Wirtschaft aufgestellt sind und welche Auswirkungen ihre Arbeit unter anderem auch auf die Unternehmenskultur von morgen hat.

Um weiterhin in die Zukunft von morgen zu investieren, wird es erneut einen Schülertag geben. Schulklassen können am Freitagvormittag kostenfrei mit ihren Lehrern die Maker Faire besuchen.

Neu ist der Preview-Day. Freitagnachmittag haben Besucher exklusiv die Möglichkeit, die Maker Faire in einem privateren Rahmen zu besuchen. Gegen vorherige Registrierung werden vertiefende Fachgespräche und ein engerer Austausch mit Makern ermöglicht.

Am Samstag und Sonntag ist die Maker Faire wie gewohnt für alle geöffnet.


Für alle Maker und Speaker wird es zudem am Freitagabend ein Get Together geben. Bei einem gemütlichen Zusammensein an der Spree mit Barbecue und Getränken wollen wir uns bei allen Teilnehmern bedanken und Möglichkeiten zum Netzwerken bieten.